Wir sind auch während der Corona Krise für Sie erreichbar!

Anwendungstipps für Rauch- & Wärmemelder

Was Sie bei der Montage beachten sollten

Befestigen Sie das Gerät so hoch wie möglich

Erkenner die mit Rauch arbeiten, sollten an einer möglichst hohen Stelle befestigt werden, da Rauch nach oben steigt.

Der beste Anbringungsort ist die Mitte der Raumdecke

Der Melder muss aber mindestens 50cm von der nächsten Wand entfernt platziert werden.

Montage immer in waagrechter Position

Auch bei Dachschrägen o.ä. muss das Gerät immer waagrecht montiert werden. Dachspitzen sind für die Montage nicht geeignet.

Montieren Sie das Gerät in einem Flur (Privathaushalt)

Wenn es sich bei Ihrem Flur um einen Fluchtweg handelt, ist dieser als Montageort besonder geeignet.

Nicht in der Nähe von Dampf-, Staub- oder Rauchquellen

Die Küchendecke sollte im Regefall nicht als Montageort dienen.

Tauschen Sie das Gerät alle 10 Jahre aus

Teilweise verfügen qualitativ hochwertige Melder sogar über längere Garantiezeiten und Lebensdauern. Bitte beachten Sie die Angaben des Herstellers oder lassen Sie sich durch uns beraten.

Achten Sie auf den Signalton des Gerätes. Ein Rauch- bzw. Wärmemelder kann nur dann ausreichenden Schutz liefern, wenn die innenliegenden Batterien über genügend Energie verfügen. Nach der Norm DIN 14604 geben die Geräte über einen Ton zu erkennen, wenn die Batterien gewechselt werden müssen. Um die Funktion zu überprüfen, sollten Sie in regelmäßigen Abständen den Testknopf am Gerät verwenden.